Die Gruppe „Leben und Sterben im Quartier“ lädt zum Vortrags- und Informationsabend „Sorgen und umsorgt werden im Quartier“ am 11. November um 19.00 Uhr im Glockenhaus . Die Referent*innen Prof. Elisabeth Reitinger und Gert Dressel arbeiten in Wien an diesem Thema. Sie berichten von dortigen Initiativen und Erfahrungen aus anderen Kommunen.  Miriam Meyer  (Lebensraum Diakonie) und Andrea Szymanski (Der Paritätische) informieren außerdem über Lüneburger Projektplanungen.