Lüneburg.
Die Zukunfts
Stadt.

 

Lüneburg. „Wow, Mama, schau mal, eine riesige Karte“, staunte am Freitag ein kleiner Junge auf dem Sankt Stephanus Platz in Kaltenmoor. Auf einem 7×7 Meter großen Stadtplan von Lüneburg konnte man am letzten Augustwochende gemütlich spazieren gehen und sich die Hansestadt von oben ansehen. Im Rahmen der On Tour Veranstaltung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes, kurz ISEK, rollte das Team der Zukunftsstadt allen Interessierten den Teppich aus. Sowohl am Freitag in Kaltenmoor als auch am Sonnabend am Garbers Center waren die Passanten gefragt, Lieblingsorte zu markieren. Außerdem wollten Tobias Neumann (Hansestadt Lüneburg) und Sven Lohmeyer (Stadtplanungsbüro Urbanista) wissen, wo die Stadt noch besser werden soll. Die kleinen Kärtchen in den Farben blau, rot oder grün machten die Standbesucher dann an einem kleinen Herz aus Beton fest, das den Fuß des kleinen Wegweisers bildete. Eine spannende Aktion, nicht nur für die Kinder.

Wer nicht dabei war, kann die „Karte der Veränderung“ auch hier finden.