Lasten radeln in Lüneburg

Lüneburg (18.11.2012). Das Rad bringt’s ist ein Experiment rund um einen Lieferdienst per Lastenrad. Ein festgelegter Betrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erlaubte es dem Team der Zukunftsstadt in Zusammenarbeit mit Lüneburger Logistikunternehmern die kostenlose Belieferung der Städter*innen per Lastenrad anzubieten. Die Transportkosten übernahm die Zukunftsstadt. Dieses Experiment fand in zwei Etappen statt. Im Dezember 2020 für zwei Wochen und nochmals von März bis September 2021. Lokale Einzelhändler*innen, insbesondere der Buchhandel nahm das Angebot gern an. DA die Fördermittel aufgebraucht sind, bereitet das Team im Moment die Übergabe von „Das Rad bringt’s“ an einen lokalen Logistikunternehmer vor. Weiter unten findet ihr Nachrichten rund um den Verlauf des Projektes in der Zukunftsstadt

Nachrichten-Archivv

Das Rad bringt's wieder ab März

Großartige Neuigkeiten für das Lieferrad-Experiment der Zukunftsstadt Lüneburg: ab dem 8. März treten unsere Radler wieder in die Pedale und liefern kostenlos für den Lüneburger Innenstadthandel Waren aus. Dieses Mal konnten wir für die Logistik zusätzlich zum LaRaLü den Heid Löper gewinnen, sodass wir nun mit vereinten Kräften dem Innenstadt-Handel unter die Arme greifen können.

Händler oder Händler*innen melden ihren Auftrag per Email an dasradbringts@heid-loeper.de an. Wir garantieren die Zustellung innerhalb von 24 Stunden ab Übergabe.

Die Idee, einen kostenlosen Lieferdienst per Fahrrad auszuprobieren, stammt aus der Lüneburger Bevölkerung. Das Ziel, die Innenstadt lebens- und liebenswert zu erhalten und dabei die Umwelt zu schonen, erreicht unser Lastenrad-Experiment auf direktem Weg!

Wir freuen uns, wenn möglichst viele Kaufleute diesen in Anspruch nehmen und zeigen, dass die Stadt gemeinsam etwas bewegen kann und neue Ideen für eine nachhaltige Zukunft umsetzt. Die Kund*innen fordern wir dazu auf, aktiv bei ihren Läden um die Belieferung mit dem Zukunftsfahrrad zu bitten.

Weitere Infos dazu gibt es unter dasradbringts@heid-loeper.de oder 04131 22 70 100.

Das Rad bringt's: Für einen regionalen und umweltfreundlichen Onlinehandel

Grundidee: Lüneburg hat einen starken inhabergeführten Einzelhandel, der über verschiedene Instrumente aktiv Kundenbindung betreibt. Ein CO₂-neutraler Lieferverkehr für den stationären wie für den Onlinehandel lokaler Unternehmen soll nun als neues Instrument zur Kundenbindung fungieren, Kund*innen auf die Vielfalt und Nähe des lokalen Einzelhandels aufmerksam machen und den Einzelhandel zugleich nachhaltiger aufstellen.

+++ Aktuell: Aufgrund der Corona-Maßnahmen wird dieser Ansatz derzeit von verschiedenen Akteur*innen verstärkt vorangetrieben. Das Zukunftsstadt-Büro vernetzt diese und weitere Akteur*innen und stellt die unten genannten Ressourcen zur Verfügung. +++

Experiment: Gemeinsam mit dem Lüneburger Einzelhandel wird erprobt, wie sich ein radgebundener Lieferverkehr nach dem »same day delivery«-Prinzip für Lebensmittel und andere Produkte umsetzen lässt. Mit einem Pilotexperiment auf dem Lüneburger Wochenmarkt und in der Innenstadt werden unterschiedliche Varianten des Lieferservice getestet und bewertet. Das Pilotexperiment wird von Studierenden begleitet, die vor Ort Verkehrszählungen und eine detaillierte Bedarfsabfrage für eine schnelle, flexible und umweltfreundliche und dabei finanzierbare Belieferung per Lastenrad durchführen.

Wer kann wie mitmachen?

Wie hilft das Zukunftsstadtbüro?

Kontakt

 

 

 

 

 

 

Maike Tesch

Email: maike.tesch@stadt.lueneburg.de 

Telefon: 04131 309 45 49