Was ist die Zukunftsstadt?

0
Nachhaltigkeitsziele
0
Experimente
0
Leitbild
Lüneburg verändern

Bürger*innen, Verwaltung und Universität nutzen jetzt die Chance, die Umsetzung der 17 internationalen Nachhaltigkeitsziele in der Praxis zu testen. Die Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung ermöglicht es jeder Lüneburgerin und jedem Lüneburger mitzuwirken, wenn es darum geht, diese schöne Stadt nachhaltig zu machen und konkret zu verändern. Das passiert ganz konkret in 15 Experimenten.

Lüneburg denken

Unser Leitbild-Prozess sorgt dafür, dass die Ergebnisse nach der Förderdauer von drei Jahren nicht wieder in der Schublade verschwinden. Dieser Prozess ist nämlich mit dem integrierten Stadtentwicklungskonzept über die nächsten zehn Jahre langfristig und damit nachhaltig angesetzt. Ihr seid gefragt, Lüneburg weiter zu denken.

Nachhaltigkeit - kann jede*r?

In Lüneburg ja!

Zwar ist „Nachhaltigkeit“ mittlerweile ein Trendbegriff, dennoch gibt es Richtlinien an denen sich nachhaltige Ideen orientieren können, nämlich die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (engl. Sustainable Development Goals, kurz: SDGs). Diese bilden auch den Rahmen unserer Experimente und unseres Leitbild-Prozesses. Die Vielfalt unserer Experimente und die Möglichkeit im Leitbild-Prozess aktiv mitzuarbeiten, fordern euch daher gezielt auf, euch zu beteiligen.

Wie kann ich mich beteiligen?

Nimm Kontakt mit uns auf!

Genau wie die Nachhaltigkeitsziele sind auch unsere Experimente vielfältig, da sie fast alle Bereiche des Lebens abdecken. Die Experimente, die immerhin mit einer der höchsten Fördersummen im Wettbewerb “Zukunftsstadt” unterstützt wurden, sind schon recht konkret ausformuliert. Informiere dich hier darüber, welches Experiment für dich passt. Du findest dort auch eine*n Ansprechpartner*in aus dem Zukunftsstadt-Büro, der gern deine Fragen beantwortet. Wenn du darüber hinaus Ideen für die Zukunft unserer Hansestadt hast, wäre vielleicht das Leitbild etwas für dich. 

Warum sind diese Experimente schon so konkret?

Schon seit 2015 entwickeln Bürger*innen, Wissenschaftler*innen und Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung im Wettbewerb „Zukunftsstadt“ ihre Visionen für ein Lüneburg der Zukunft. Was mit dem “Atlas der Visionen” als Ziel für das Jahr 2030 begann, wurde mit den 17 Lüneburger Lösungen zu konkreten Ideen, die heute in 15 Experimenten ausprobiert werden. Mehr zur Geschichte der Zukunftsstadt findet ihr hier