Lernen und Arbeiten in Lüneburg: Regionalität und Digitalisierung zusammendenken

Grundidee: Als Teil der Metropolregion Hamburg muss Lüneburg als Standort und Arbeitsmarkt langfristig attraktiv und leistungsfähig genug sein, um Arbeitskräfte an sich zu binden. Damit die hier seit langem etablierte unternehmerische Vielfalt für die Zukunft erhalten bleibt, werden daher Perspektiven am Lüneburger Arbeitsmarkt vermittelt, Kooperationen zwischen wirtschaftlichen und Bildungsinstitutionen vertieft und dabei auch die Kompetenzentwicklung im Bereich Digitalisierung und Medien vorangetrieben.

Experiment: Das Experiment wird gemeinsam von Verwaltung, stadteigenen Gesellschaften, lokalen Unternehmen und Bildungsinstitutionen in zwei Teilen umgesetzt. (1) Ein branchenübergreifendes, an Lieferketten orientiertes »Lüneburg-Praktikum«, das mit einem Austauschforum für die Beteiligten verknüpft wird, bringt jungen Menschen die vielfältige Lüneburger Unternehmenslandschaft nahe und vermittelt Wissen über Zusammenhänge stabiler lokaler Wirtschaftskreisläufe und nachhaltigen Wirtschaftens. (2) Zur Verbesserung der Medienkompetenz bei Schüler*innen und Leh­rer*innen wird die Lehren­den­ausbildung an der Leuphana mit IT-AGs verschiedener Lüneburger Schulen zusammengebracht. In Didaktikseminaren untersuchen Schüler*innen aus den IT-AGs gemeinsam mit den Lehramtsstudierenden unterschiedliche analoge und digitale Medienformate auf ihre Eignung für die Vermittlung von Unterrichtsinhalten in verschiedenen Fächern und integrieren die Erkenntnisse in einen exemplarischen Lehrplan je Fach.

NEWS