Dageblieben: Neue Lieblingsplätze in die Stadt

Grundidee: Lüneburg ist weit über die Grenzen der Stadt hinaus für ihre attraktive Innenstadt bekannt. Als Filmkulisse, als einzigartiges historisches Baudenkmal und als Einkaufsstadt zieht sie eine stetig steigende Zahl von Besucher*innen an. Lüneburg ist aber noch viel mehr als nur eine Destination: Sie ist Heimatort und Lebensmittelpunkt der Lüne­burger*innen, die die Attraktivität der Stadt ebenso schätzen und genießen. Mit bis zu 20 vielfältig gestalteten Orten werden in der Hansestadt nun neue, potenzielle »Lieblingsplätze« geschaffen: Diese laden mit ihrer hohen Aufenthaltsqualität zum Verweilen ein, erhalten die Lebendigkeit in der Innenstadt und fördern nicht zuletzt den Austausch der Bürger*innen untereinander sowie die Identifikation der Lüneburger*innen mit ihrer Stadt. Nebenbei werden so die Kategorien »Besucher*in« und »Einwohner*in« aufgelöst, sodass Lüneburg auch langfristig eine Stadt für alle bleibt.

Experiment: In drei Themenbereichen, (1) Infrastruktur, (2) Kunst & Kultur und (3) Wasser, werden Gestaltungsmöglichkeiten für die Lüneburger Lieblingsplätze entwickelt, diskutiert und umgesetzt. Zwei Ideenwettbewerbe bieten Bürger*innen die Möglichkeit zur direkten Beteiligung an der Gestaltung dieser Lieblingsplätze. Anhand definierter »Wohlfühlfaktoren« sowie Kriterien wie Besucherzahlen, Verweildauer etc. werden Bedarfe, Gestaltungsoptionen und Nutzung ermittelt und nach Umsetzung ausgewertet.

NEWS