Dageblieben

Neue Lieblingsplätze in die Stadt

Worum geht es?

20 vielfältig gestaltete Orte des Verweilens laden dazu ein, sich einfach mal Zeit zum Da-Bleiben zu nehmen – auch ohne Konsumorientierung. Die Orte bieten Raum zum thematischen Austausch, für Kunst, Ideenwettbewerbe, Reflexion, Präsentation oder Information und vieles mehr. An und mit diesen Orten lässt sich in vielfältiger Weise an zahlreiche weitere Lüneburger Lösungen anknüpfen. #Teilhaben #GutLeben #LokaleIdentitätSchaffen+Erhalten

Was ist das Ziel?

Die Orte des Verweilens beleben die Lüneburger Innenstadt, erhalten sie lebendig und verstärken die Identifikation der Bewohner*innen mit ihrer Stadt. Sie erhöhen die Aufenthaltsqualität und verlängern die Aufenthaltsdauer vor Ort – und eine belebte Stadt ist immer ein guter Grund mehr für einen Besuch, ob als Tourist*in oder echte*r Lüneburger*in. #InDerNachbarschaft #DieGanzeStadt

Woher kommt die Idee?

Diese Lüneburger Lösung basiert auf Ergebnissen des Workshops zum Themenfeld Gemeinsam wirtschaften.

Eine Lüneburger Lösung?

Lüneburg ist weit über seine Grenzen hinaus für ihre attraktive Innenstadt bekannt. Als Filmkulisse, als einzigartiges historisches Baudenkmal und als Einkaufsstadt zieht sie eine stetig steigende Zahl von Besucher*innen an. Lüneburg ist aber noch viel mehr als nur eine Destination: sie ist Heimatort und Lebensmittelpunkt der Lüneburger*innen, die die Attraktivität der Stadt ebenso schätzen wie genießen. Mit den Lieblingsplätzen werden Orte geschaffen, die die Kategorien “Besucher*in” und “Bewohner*in” auflösen, sodass Lüneburg auch langfristig eine Stadt für alle bleibt. #Lieblingsplätze #Stadtleben #LüneburgerLösung #LüneburgGehtWeiter

Ihre Meinung

Auf dem Zukunftsstadt-Tag haben wir die Lüneburger*innen gefragt: “Was braucht es, damit Sie (wieder) mehr Lust haben, auch einfach mal so in die Innenstadt zu gehen?” Jetzt möchten wir wissen, welche der genannten Dinge für Sie persönlich am wichtigsten wären, also: Was bietet Ihr ganz persönlicher Lieblingsplatz?

Bitte kreuzen Sie die drei Punkte an, die für Sie am wichtigsten sind (oder nennen Sie weitere):

Mitgestalten

Sie möchten dabei sein, mitgestalten, Ihre Meinung sagen? Kontaktieren Sie uns!

2 + 13 =

So kann es losgehen

  1. Ideenwettbewerb organisieren: mit Bürger*innenbeteiligung
  2. Aufenthaltsorte gestalten: Sitzgelegenheiten mit Grünflächen, wechselnde Kunstinstallationen
  3. Infrastruktur schaffen: freies WLAN, mehr öffentliche WCs, Fahrradautobahn & Parkhaus nahe der Innenstadt, gratis Trinkwasserstellen

#Stadtplanung #Infrastruktur

  • Künstler*innen
  • Baufirmen
  • Stadtverwaltung
  • Einzelhandel und Handelsnetzwerke (Lüneburger Citymanagement etc.)
  • Bevölkerung
  • Initiativen
  • wissenschaftliche Begleitung

#Wirtschaft #Buerger_innen #Medien

Diese Lüneburger Lösung leistet einen Beitrag zur Erreichung folgender Visionen

Diese Lüneburger Lösung trägt dazu bei folgende Sustainable Development Goals in Lüneburg umzusetzen und zu fördern